Wolters Kluwer

Kostenfreies Whitepaper

Digitales Management des gesamten Vertragslebenszyklus

Wie CLM-Technologie über den Erfolg der Rechtsabteilung in der Post-COVID-Ära entscheidet

Wenn Verträge nicht effizient verwaltet werden, besteht die Gefahr, dass Unternehmen nicht nur Geld verlieren, sondern auch Reputation einbüßen. Laut der International Association for Contract & Commercial Management (IACCM) kostet schlechtes Vertragsmanagement Unternehmen im Durchschnitt 9 % des Jahresumsatzes. KPMG meldet sogar, dass eine schlechte Vertragsverwaltung dazu führen kann, dass Unternehmen bis zu 40 % des Vertragswertes einbüßen.

Doch was macht digitales Vertragsmanagement im Jahr 2021 so unverzichtbar? 

In der “Neuen Normalität” nach COVID-19 ist die Digitalisierung nicht mehr nur ein mitlaufender Prozess oder ein fernes, anvisiertes Ziel - sie ist der entscheidende Erfolgsfaktor. Da Juristen jetzt häufiger im Homeoffice arbeiten, wird die Nachfrage nach Tools steigen, mit deren Hilfe Vertragsprozesse digital so reibungslos ablaufen wie in Zeiten vor COVID-19 und die ein mobiles Arbeiten umfänglich unterstützen. 

In diesem Whitepaper erörtern wir, warum die Verwaltung über den gesamten Vertragslebenszyklus, das sogenannte Contract Lifecycle Management (CLM), heute wichtiger ist als je zuvor und wie es sich von einem vermeintlichen Extra zu einem absoluten Muss entwickelt hat. Außerdem stellen wir vier Lösungen vor, in die Rechtsabteilungen investieren sollten, um das Contract Lifecycle Management zu optimieren.


Bitte füllen Sie das Formular aus: